FLIZ DAMEN UND HERREN AB 65
LILO MANGELSDORFF (D 2003)

 

Mo. 5.4.2004 20:00 Kino Gotthard Zug
Basis-Film Verleih | Roxy-Filmkritik | TAZ-Filmkritik | Pina Bausch | bisher | home

DAMEN UND HERREN AB 65

Ein Film von Lilo Mangelsdorff

CH-Premiere

Kritikerpreis Max Ophüls Filmfestival Saarbrücken 2004
'Preis Dance of Camera Festival New York 2004

Deutschland 2002; 70 min.; deutsch

Regie & Drehbuch: Lilo Mangelsdorff;
Kamera: Sophie Maintigneux;
Ton: Annegret Fricke
Schnitt: Eva Voosen, Lilo Mangelsdorff
Musik: Juan Llosas u.a.;

Produktion: Cinetix GmbH im Auftrag von NDR/arte 2002

gefördert aus Mitteln der Hessichen Filmförderung


mit Rosemarie Asbeck, Wolfgang Danzberg, Lore Duwe-Scherwat, Jutta Geike, Wolf Amadeus Gerike, Inge Glebe, Günter Glörfeld, Dieter Grotehusmann,

mit Ausschnitten aus dem Stück "Kontakthof" von Pina Bausch

Lilo Mangelsdorf hat einen Dokumentarfilm über Pina Bauschs Neuauflage ihres 25 Jahre alten Tanztheaterklassikers "Kontakthof" gedreht. Oder vielmehr: Ihr Film handelt von den Menschen, die diese Neuauflage zu etwas Besonderem machten. Bausch suchte nämlich per Kleinanzeige Damen und Herren ab 65, um das ursprünglich für die Profis ihres Wuppertaler Ensembles choreographierte Stück zu tanzen - Persönlichkeiten und Körper mit Lebenserfahrung, wie man sie gerade auf den Tanzbühnen so gut wie nie zu sehen bekommt. Für sie und nur für sie interessiert sich der Film, beobachtet die Proben, führt Einzelgespräche.

Die Nähe, die sich einstellt, ist intim, doch nie aufdringlich. Sie zeigt die kleinen Selbstbestätigungen, die der Schritt auf die Bühne für Menschen bedeutet, die die Gesellschaft immer früher zum alten Eisen zählt. Eine Liebeserklärung an das Altern. (Constanze Klementz)

Lilo Mangelsdorff ist anwesend!