FLIZLUMUMBA-EIN AFRIKANISCHER HELD

RAOUL PECK ( 2000 )

 

Mo. 24.September 2001 20:00 Kino Gotthard Zug

zeitgeistfilm-link | imdb-link | TAZ-Interiew mit R.P. | bisher | home


Regie: Raoul Peck
D
rehbuch: Raoul Peck und Pascal Bonitzer
Kamera: Bernard Lutic
Montage: Jacques Comets
Musik: Jean-Claude Petit
Ton: Jean Pierre Laforce
Darsteller: Eriq Ebouaney (Lumumba), Alex Descas (Mobutu) Théophile Moussa Sowie (Mpolo) Maka Kotto ( Kasavubu), Dieudonné Kabongo (Munungo), André Debaar (Ganshof), Cheikh Doukouré ( Joseph Okito)

Mit der Geschichte von Patrice Lumumba, dem ermordeten ersten Präsidenten des unabhängigen Kongo, wird hier erneut ein sehr brisantes Thema aufgegriffen, wie die sogenannte zivilisierte Welt mit Regionen umspringt, die sie in die Unabhängigkeit entlässt; eine Geschichtslektion, die an Aktualität nichts eingebüsst hat und sich an den neuesten Forschungen orientiert. Der Regisseur Raoul Peck stammt aus Port-au-Prince, Haiti und lebte mit seinen Eltern im früheren belgisch-Kongo. Nach langen Aufenthalten in Zaire, Frankreich, USA und Deutschland beendete er sein Studium in Berlin un der Film-und Fernsehakademie. Er ist Wirtschaftsingenieur, Journalist und Fotograf, hat sich mit zwei Filmen intensiv mit Lumumba auseinandergesetzt und war in Haiti Kulturminister. Seit 1982 hat er 12 Filme gedreht. Bitte beachten Sie, dass wir zum normalen 2. Montag im Monat, am 10.Sept., keine Vorstellung haben und den Lumumba-film am 24.09. spielen.

DRS-Afrika-Korrespondent Ruedi Küng wird mit Neuigkeiten für ein Gespräch anwesend sein.

Beachten Sie auch am Sonntag, 16.09. , 20 Uhr die Sendung Doppelpunkt auf DRS 1, und Mittwoch 19.09. um 15 Uhr auf DRS 2