Umarete wa mita keredo

Ozu Yasujiro (Japan 1932)

 

Mo. 1.12.2008 20:00 Kino Gotthard Zug

imdb-link | film home bei trigon-films | ozu yasujiro bei wikipedia | isa wiss bei myspace | isa wiss home | christoph baumann | jacques siron home | dieter ulrich | merkblatt: stummfilme mit livemusik | bisher | home

UMARETE WA MITA KEREDO
(ICH WURDE GEBOREN, ABER...).

Ein Film von Yasujiro Ozu

Japan 1932, 35mm s/w, 1.37 : 1, 100 Min.

Regie: Yasujiro Ozu
Drehbuch: Akira Fushimi, Yasujiro Ozu, Geibei Ibushiya
Montage: Hideo Shigehara
Kamera: Hideo Shigehara
Ton: stumm

Live Musik: Christoph Baumann, Isa Wiss, Dieter Ulrich, Jacques Siron

Yasujiro Ozus Stummfilmperle UMARETE WA MITO KEREDO aus dem Jahre 1932 ist einer der schönsten Filme über die Kindheit in der Stadt.

Zum 20. Geburtstag präsentiert trigon-film den Film mit von der Schweizer Jazz-Formation AFROGARAGE eigens dafür einstudierter Musik.

Yasujiro Ozu gehört zu den grössten Autoren der Filmgeschichte und hat sich mit TOKYO MONOGATARI (DIE REISE NACH TOKYO) längst auf der weltweit regelmässig erstellten Bestenliste eingraviert. Viel zu wenig bekannt ist sein Stummfilm UMARETE... aus dem Jahr 1932. Es war dies einer der letzten japanischen Stummfilme, der aber noch heute in seinem Tonfall besticht.

Die Band „Afrogarage“ – das sind Christoph Baumann, Dieter Ulrich, Jacques Siron haben sich für dieses Projekt mit der Vocalistin Isa Wiss zusammengetan und eine Begleitmusik für diese Filmperle komponiert. Vom "klassischen" Piano-Jazz herkommend, aber mit der Haltung frei improvisierender Musiker, entsteht jenseits stilistischer Kriterien eine Musik voller Witz, Brechungen, Überraschungen, Streitereien. Man darf sich auf den zweifellos spannenden Soundtrack dieses Stummfilmes freuen. Er wird nicht unwesentlich sein für den Eindruck dieses Kinoabends.

Live-Musik: Christoph Baumann (piano), Dieter Ulrich (drums), Jacques Siron (bass) und Isa Wiss (voc)