Unter Kontrolle - Eine Archälogie der Atomkraft

Volker Sattel (D 2010)

 

Mo. 13. 2. 2012, 20:00 Kino Gotthard Zug

imdb-link | filmhome | interview mit volker sattel | kritik bei kinofenster.de | kritik bei credofilm.de | kritik bei zeit-online | wikipedia: atomkraft/kernenergie | kernenergie.ch | swissnuclear | atomkraft nein danke | bisher | home

bild adakoun

UNTER KONTROLLE - EINE ARCHÄOLOGIE DER ATOMKRAFT

D 2010, 98 Min. , 35 mm, Farbe, Dolby Digital, Deutsch

Ein Film von Volker Sattel

Buch, Recherche, Regie: Volker Sattel in Zusammenarbeit mit Stefan Stefanescu
Produzenten: Susann Schimk, Jörg Trentmann
Kamera: Volker Sattel
Tongestaltung: Tim Elzer, Nikolaus Woernle
Montage: Stefan Krumbiegel, Volker Sattel Redaktion Jutta Krug (WDR), Sabine Rollberg (ARTE)

Der Traum von einer sorgenfreien, sauberen Atomkraft ist ausgeträumt. Der tiefe Glaube an den unaufhaltsamen technischen Fortschritt ist nachhaltig erschüttert. Was passiert wirklich hinter den Mauern der Kernkraftwerke? UNTER KONTROLLE macht das Unsichtbare sichtbar: Drei Jahre arbeitete Regisseur Volker Sattel an UNTER KONTROLLE. Er besuchte deutsche Atomkraftwerke und konnte – noch unbelastet von kommenden Ereignissen – unglaubliche Einblicke gewinnen. UNTER KONTROLLE zeigt in Cinemascope mit außergewöhnlicher Kraft und Klarheit den Mensch als irritierendes Fremdteilchen in der von ihm selbst geschaffenen Welt. Die Kamera erfasst die Menschen an ihren Arbeitsplätzen, an denen sie scheinbar selbstverständlich mit der gefährlichsten Materie der Welt umgehen. Es sind Bilder, die die monströse Technik sichtbar machen – zwischen Science-Fiction und alltäglichem Wahnsinn. Dabei schafft der Film die Transformation von der einstigen Utopie der "friedlichen Nutzung" der Atomkraft über das Heute ins Morgen. Werden wir tatsächlich so einfach aus dieser Technologie aussteigen können? Welches Erbe hinterlassen wir künftigen Generationen? Die Diskussion ist nicht zu Ende, sie fängt gerade erst an.

Als Gast für die Diskussion begrüssen wir Florian Kasser, Nuklearexperte von Greenpeace.