MEIN ERSTER BERG - ein Rigi Film

Erich Langjahr (CH 2012)

Montag 17. Juni 2019, 20:00 im Kino Seehof 1 (!) Zug | Apéro um 19:30 zu 20 Jahre FLIZ |

imdb-link | swissfilms: erich langjahr | rigi filmhome bei langjahrfilm | usa-time bei langjahrfilm | wikipedia: rigi | rigi als spiritueller kraftort | rigi-webcams | rigirama-geschichte | bisher | home

Link back to FLIZ Uebersicht

Heute ausnahmsweise im Kino Seehof!

MEIN ERSTER BERG - Ein Rigi Film
Erich Langjahr, CH 2012
Dokumentarfilm, 97 Min., Color, DCP, OV /d

Regie, Buch: Erich Langjahr
Kamera: Erich Langjahr
Schnitt: Erich Langjahr
Lcation Sound Mix: Silvia Haselbeck
Ton: Guido Keller
Musik: Hans Kennel
Produktion: Langjahr Film GmbH

Als Vorfilm:

USA-bild-klein
USA-TIME
Erich Langjahr, CH 1975
Kurzfilm Dok, 8 Min., Color, DCP, neu digital restauriert

FLIZ - 20 Jahr Jubiläum
Ab 19:30 vor dem Film Apéro im Foyer Kino Seehof



Der Zuger Filmclub FLIZ FilmliebhaberInnen Zug, wurde im Juni 1999 von einigen engagierten FilmfreundInnen ins Leben gerufen. Heute ist der Verein eine unverzichtbare Institution für die Zuger Kulturszene. Dank der Unterstützung von Kanton und Stadt Zug ist es möglich, immer wieder Perlen der Filmbranche nach Zug zu holen und einem interessierten Publikum in Anwesenheit der FilmemacherInnen im Kino Gotthard vorzuführen. Über 300 Mitglieder machen deutlich, dass FLIZ nach wie vor gefragt ist. Wir feiern mit allen CineastInnen, Ehemaligen, Aktiven, Gästen und vor allem
mit unseren Mitgliedern, denen wir für ihre Treue herzlich danken.
Gründungsmitglied Erich Langjahr feiert zudem seinen 75. Geburtstag. Ein willkommener Anlass seinen ersten digital gedrehten Dokumentarfilm: MEIN ERSTER BERG zu zeigen. Die Musik zu diesem Film lieferte Alphorn Modernisierer Hans Kennel, der mit Jahrgang 1939 ebenfalls ein Jubiläum feiert.
Beide verbrachten ihre ersten Lebensjahre mit Blick auf die Rigi, wenn auch von verschiedenen Seiten. Was macht den Reiz der Königin der Berge aus? Jenseits traditioneller Klischees sehen wir grossartige Landschaften und harte Arbeit am Beispiel des Älplers Märtel Schindler im Rhythmus der
Jahreszeiten. Schlicht, fast ohne Dialoge, ist und bleibt der Film ein wertvolles Zeitzeugnis. Schauen Sie sich die Rigi einmal durch die Linse von Erich Langjahr an und lernen Sie in einer kurzen Ansprache die Geschichte des Vereins FLIZ kennen.
Als besonderes Bonbon wird vor dem Hauptfilm der gerade neu digitalisierte Kurzfilm USA–Time, ebenfalls von Erich Langjahr, gezeigt. Wunderbar passend zum Rigi Film. Amerikanische Klischees im ehemaligen Nordmann Schaufenster in Zug öffnen das Auge für Schweizer Klischees.

Erich Langjahr und Hans Kennel sind anwesend.